Technische Keramik für Gießereitechnik

Gießereitechnik erfordert Werkstoffe die zum einen Temperaturstabil sind, d.h. hohe Temperaturen und rasche Temperaturwechsel ertragen. Zum anderen dürfen diese Werkstoffe nicht mit der Schmelze reagieren oder interagieren. Diese Giessereianwendung erfordert hochwertige Werkstoffe für Formen bzw. Formelemente, aber auch bei der Ausrüstung von Maschinen und Anlagen.

Bevorzugter Werkstoff ist Siliziumnitrid oder Aluminiumtitanat aufgrund der herausragenden thermischen Eigenschaften. Je nach Gußwerkstoff und Gußverfahren können diese Materialien Ihre spezifischen Stärken zur Anwendung bringen.

Zum Aufschmelzen des Werkstoffs dienen keramische Tiegel. Für die Temperaturüberwachung der Schmelze werden SSN-Thermoschutzrohre eingesetzt. Aufbereitung und Entgasung der Schmelze benötigt Impeller, der Transport erfordert Steigrohre und Dosierrohre. Beim Sandguss werden Speisser eingesetzt. Die Isolierung und Auskleidung von Öfen erfolgt mit Aluminiumoxyd, häufig in einer porösen Variante. Heizrohre dienen zum Beheizen der Schmelze.

Diese, sicherlich nicht vollständige Aufzählung zeigt die Bedeutung keramischer Werkstoffe für diese bedeutende Fertigungstechnologie.